Sunrise und Huawei Eroeffnung erstes europaeischen 5G Joint Innovat

15.10.2019 Informationsquelle

Sunrise und Huawei: Eröffnung des ersten europäischen 5G Joint Innovation Center. Medienmitteilung von Sunrise:

"Sunrise eröffnet mit seinem strategischen Partner Huawei das erste europäische 5G Joint Innovation Center, um gemeinsam 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich zu entwickeln und zu fördern.

Im Showroom werden live Anwendungen aus den Bereichen Smart Farming, Smart Manufacturing, Cloud Gaming sowie AR- und VR-Applikationen gezeigt.

Weltpremiere: Sunrise kündigt den ersten Cloud Gaming Service mit 4K-Auflösung über 5G an.

Sunrise hat mit seinem strategischen Partner Huawei das führende 5G-Netz in Europa aufgebaut. Gemeinsam wollen sie mit dem ersten europäischen 5G Joint Innovation Center 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich entwickeln und fördern. Das Joint Innovation Center unterstützt den Aufbau eines schweizerischen 5G-Oekosystem, indem Sunrise und Huawei in einem Showroom im Sunrise Hauptsitz in Opfikon live 5G Anwendungen vorstellen, die schon lanciert wurden oder vor der Kommerzialisierung stehen.

„Mit der Eröffnung des ersten europäischen 5G Joint Innovation Centers machen wir als führender 5G-Anbieter einen weiteren wichtigen Schritt. Was wir heute präsentieren, zeigt welches enorme Potential in den 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich steckt. Besonders freue ich mich, dass wir weltweit der erste Anbieter sind, der ein Cloud Gaming Service mit 4K-Auflösung über 5G auf den Markt bringt.“, sagt Olaf Swantee, CEO von Sunrise.

Im Joint Innovation Center betreibt Huawei auch ein Openlab, das mit den neusten Technologien eingerichtet ist. Im Openlab können Entwickler von 5G-Anwendungen in einem live End-to-End-5G-Netz ihre Applikationen/Lösungen unter realen Bedingungen testen, bevor sie kommerziell lanciert werden. Dazu stellt Huawei Komponenten wie IoT-Sensoren und Endgeräte testweise zur Verfügung.

„Das Center ist sehr wichtig für Huawei und für die ganze Industrie”, schwärmt Haitao Wang, CEO von Huawei Schweiz. „Ziel ist, das 5G-Ökosystem der Schweiz zu stimulieren, indem wir einerseits reale 5G-Anwendungen für Business- und Privatkunden zeigen und Entwickler unterstützen, Anwendungen für 5G zu entwickeln und zu testen. Mit diesem Center treiben wir die die Innovation von 5G voran, einer der Schlüsseltechnologien für das nächste Jahrzehnt“.

Smart Farming: Umweltfreundliche Technologie für mehr Produktion Auch die Schweizer Landwirtschaft erlebt den Einzug der Digitalisierung. Smart Farming wird immer häufiger eingesetzt und führt zu grossen Veränderungen in der Art und Weise, wie landwirtschaftliche Betriebe betrachtet und geführt werden. Bei Agroscope Tänikon (Thurgau) werden im Zusammenhang mit dem neuen 5G-Netz die neuesten Technologien erprobt, die den Bauern beispielsweise zeigen, wie sie die Milchproduktion ihrer Kühe optimieren und deren Fressverhalten verfolgen können. Ziel ist es, bei einem optimalen Tierwohl möglichst gute Leistungen zu erzielen. In der der Landwirtschaft soll damit Einzug halten, was bei Hobbysportlern mit Pulsmessgeräten und Schrittzählern zum Alltag gehört.

Weiter ermöglicht die 5G-Übertragung eine hochaufgelöste Datenübertragung in Echtzeit. Damit kann der Landwirt beispielsweise Kühe bei der Abkalbung direkt über eine hochauflösende Kamera beobachten. Er erspart sich somit unnötige Kontrollen im Stall und weiss doch jederzeit, wie es seinen Kühen geht.

Halsbandsensoren erfassen das rhythmische Wiederkauen und erkennen auf Grund des veränderten Bewegungsverhaltens der Tiere deren Brünstigkeit. Dies ist wichtig, da Hochleistungskühe sehr sensibel reagieren und öfters nicht mehr trächtig werden. Umso wichtiger ist es, den optimalen Zeitpunkt zur Besamung zu treffen. Zurzeit befindet sich diese Technologie noch in der Entwicklung und Praxiserprobung. Die neuen Übertragungsmöglichkeiten von 5G erlauben es, solche Sensoren künftig ohne grossen Installationsaufwand in Betrieb zu nehmen und die Resultate direkt auf dem Smartphone abzulesen. Diese Technologie bietet ein enormes Potenzial, um die Tierhaltung effizienter und artgerechter zu gestalten.

Auf dem Feld können die Daten einer Drohne über 5G-Antennen direkt in die Cloud zur Verarbeitung gesendet werden, so dass der Landwirt in Echtzeit die Resultate mitverfolgen kann. Mit den Drohnen kann zum Beispiel der Stickstoffgehalt der Pflanzen gemessen werden, um die Düngung präziser und ressourcenschonender auszuführen. Dank dieser neuen Technologie wissen die Bauern immer, wo und wieviel Dünger sie auf ihren Feldern einsetzen müssen.

Autonom fahrende Roboter stehen kurz vor dem Durchbruch in die Praxis. Die Firma Ecorobotix aus Yverdon verfügt beispielsweise schon über sehr gut entwickelte Prototypen und plant den Markteintritt. Die schnellen 5G-Übertragungstechnologien werden es künftig ermöglichen, nach Bilderaufnahme der Felder, die Bilder sofort in die Cloud zu verlegen. Die Bauern können die Bilder sammeln und für Analysen bearbeiten.

Smart Manufacturing: 5G als Schlüsselfaktor für die Digitalisierung in der Industrie

Das internationale Industrieunternehmen GF Machining Solutions konzentriert sich auf hochpräzise Fertigungstechnologien. In diesem Bereich unterstützt 5G die Umsetzung innovativer Lösungen für die Optimierung des Maschinenparks und des Produktionsablaufs.

Mit dem Sunrise 5G-Netz wurde bei GF Machining Solutions in Biel der Grundstein für die Fabrik der Zukunft gelegt. 5G realisiert genau die Anwendungen, die für eine möglichst unterbruchsfreie Produktion benötigt werden. In der gesamten Fabrikhalle verteilt, wurden 5G-Gateways installiert. Maschinen können jetzt an jedem beliebigen Ort innerhalb der Fabrik platziert werden. In der Fabrikhalle werden jetzt Download-Geschwindigkeiten und Übertragungsraten von deutlich über 1,1 Gbit/s gemessen, was etwa zehnmal mehr ist als zuvor. So ist GF Machining Solutions in der Lage, seine Maschinen drahtlos, sicher und mit geringster Latenz mit seinen Cloud-Diensten und seiner Infrastruktur zu verbinden.

Damit ermöglicht das 5G-Netz etwa die Umsetzung einer vorausschauenden Instandhaltung und Wartung nahezu in Echtzeit: Dieses Konzept besteht darin, dass das System vorhersagen oder feststellen kann, wann eine Maschine Wartung und Eingriffe benötigt. Ungeplante Ausfallzeiten lassen sich reduzieren oder ganz vermeiden, die Maschinenlaufzeiten verlängern und Kosten reduzieren.

Sunrise 5G-Game Cloud: Next-Gen Smartphone Gaming

Als erster Anbieter weltweit, stellt Sunrise die nächste Generation von Smartphone Gaming vor: Erstmals ist es nun möglich mit 5G ein 4K-Gaming für weitere unterstütze Geräte anzubieten. Zusammen mit dem Plattform-Partner Gamestream, wird die Sunrise Game Cloud 5G App im November dieses Jahres starten.

Laut einer aktuellen ZHAW-Studie spielt jede dritte Person in der Schweiz mindestens einmal pro Woche ein Videospiel, wobei das Smartphone mit 46% das beliebteste Spielgerät ist. Dank der niedrigen Latenzzeit des Sunrise 5G Netzwerkes, wird Cloud Gaming mit High-End-Grafik auch für Smartphones Realität. Das Sunrise 5G Netzwerk gewährleistet eine stabile Verbindung mit niedriger Latenzzeit für ein verzögerungsfreies Spielen und eine hohe Bandbreite für hochauflösende Spiele bis zu 4K (mit HTC Hub oder PC).

Die Sunrise Game Cloud App bietet 50 High-End Konsolenspiele, darunter populäre Spiele wie Tomb Raider, DiRT Rally (in 4K) oder Roland Garros Tennis World Tour 2019 Edition und wird als Flatrate für Smartphones zum Monatspreis von 9.90 CHF angeboten. Die App wird im November für Sunrise 5G Kunden im Android Play Store für 5G Smartphones und auch für andere Multiscreen-Geräte auf www.sunrise.ch verfügbar sein.

Schon heute können Sunrise 5G Kunden auf www.sunrise.ch/en/gaming sich vorab registrieren und erhalten als Geschenk einen Smartphone-Gaming-Controller.

5G macht Live-Übertragungen fantasievoller Sunrise ist «First on 5G» und von dieser revolutionären Technologie profitieren auch das Stadion St. Jakob-Park Basel und die Weisse Arena Laax.

Im Sommer wurde das 5G-Smart Stadium im St. Jakobs Park in Basel angekündigt. Durch eine neue LAN- und Wi-FiI-Infrastruktur, an die Ultra-HD-Kameras, Bildschirme, Sensoren und andere Geräte angeschlossen werden können, werden Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s ermöglichen. Die interne Infrastruktur und das 5G-Netz von Sunrise werden in Zukunft Smart-Stadion-Erlebnisse im St. Jakob-Park möglich machen und schaffen den Zuschauern mit Instant Replay, Multi-Kamera-Funktionen, virtuellen Stadionbesuchen und weiteren Fan Engagement Möglichkeiten einen wesentlichen Mehrwert rund um die Heimspiele des FCB.

Die Digitale Transformation ist auch für den Tourismus von zentraler Bedeutung. 5G bietet die Möglichkeit, die Digitalisierung weiter voranzutreiben und bei der digitalen «Customer Journey» den Gästen einen entscheidenden Mehrwert zu bieten. Im November 2019 nahm Sunrise in Laax auf dem Crap Sogn Gion (2252 ü M.) das erste standardisierte 5G-Netz in einem Skiresport weltweit in Betrieb. 5G bietet in Laax superschnelle breitbandige mobile Internetverbindungen, ruckelfreie Live-360°-Videos in 8K-Qualität, Augmented Reality auf z. B. Mountainbike-Touren und 4K-Drohnen-Live-Streams für den Wintersport, Veranstaltungen etc. und alles über ein gesamtes Skigebiet.

First on 5G

Sunrise bietet bereits heute das grösste 5G-Netz und deckt über 309 Städte und Orte mit 5G ab. Dabei werden nur Orte gezählt, in denen 5G mindestens 80% der lokalen Bevölkerung erreicht. Punktuell werden wesentlich mehr als die über 309 Städte/Orte mit 5G abgedeckt, darunter auch Teile von grossen Städten wie Zürich. Per Orts- und Adressabfrage können diese auf der Abdeckungskarte gefunden werden.

Alle Einzelheiten zum Sunrise 5G-Netz: www.sunrise.ch/5G (...)"

15.10.2019, Providerliste Admin