G.Fast Internetzugang in der Schweiz - Liste von Routern #gfast

28.06.2018 , Themen: , , , , , , , , , ,
Informationsquelle | Permalink

Verschiedene Provider bieten Internetzugang über Kupferkabel mit ADSL und VDSL Technologie. Die meisten Angeboten arbeiten mit Standard- und fixen Profilen von Bandbreiten. So haben sich 20/2 Mbit/s, 40/4, 50/5 bis 100/10 oder in besten Fällen 100/20 Mbit/s Downstream/Upstream breit etabliert. 

Neben den bestehenden Angeboten geht es über Kupfer aber auch schneller: Mehrheitlich Swisscom bietet aber in Zusammenhang mit Fibre to the Street (FTTS) die Möglichkeit, mit dem Standard G.Fast über Kupfer bis zu 500/100 Mbit/s Bandbreite zu nutzen. Dies ist aber nur möglich, wenn das Modem bzw. die Bridge oder der Router nebst VDSL den Standard G.Fast unterstützt. Swisscom führt hier eine Liste von zertifizierten Routern, unter denen auch jene mit G.Fast augeführt sind.

In der Zwischenzeit geht es aber auch mit anderen Providern, welche sich über die letzte Meile bei Swisscom einklinken können. So bietet z.B. der private Anbieter Init7 für CHF 777.- pro Jahr die maximal über Kupfer mögliche Bandbreite bis 500/100 Mbit/s, oder die Internet-Tochter von Swisscom, Wingo, ebenfalls Bandbreiten bis 500/100 mit G.Fast für CHF 65.- pro Monat. Dabei kann die Bandbreite auch 250/50 oder mehr/weniger Downstream/Upstream betragen - je nach Länge der Kupferleitung bis zum Verteilpunkt mit Glasfaser.

Während Swisscom die sog. Internet Box und damit den Router mitliefert, kann z.B. bei Init7 mit einer Fritzbox 7582 welche G.Fast unterstützt die Internetverbindung genutzt werden. Auf dem freien Endkundenmarkt sind die G.Fast Router oder gar Bridges bisher schwer zu finden, die oben erwähnte Liste von Swisscom bietet die beste Übersicht bislang, was für Geräte G.Fast unterstützen. Teilweise kann über Alibaba.com auch auf Geräte mit G.Fast ausgewichen werden, hier jedoch mit dem Aufpassen, ob diese hierzulande abgenommen/zertifiziert sind.

 

 

28.06.2018, Providerliste Admin