13.03.2018

Swiss Fibre Net AG und Sunrise vertiefen Partnerschaft

Resultate RSS Feed Linkempfehlung senden
Themen: , , , , | Informationsquelle | Permalink
 

Swiss Fibre Net AG und Sunrise vertiefen Partnerschaft. Medienmitteilung von Sunrise, Auszug:

"Zürich/Bern, 5. März 2018 – Die Swiss Fibre Net AG (SFN AG) und Sunrise vertiefen ihre im Jahre 2013 abgeschlossene Partnerschaft. Sunrise leistet eine Vorabinvestition in die Infrastrukturen aller 17 SFN-Aktionäre und -Partner und sichert sich so langfristige, nicht entziehbare Nutzungsrechte (IRU) über einen Zeitraum von 20 Jahren. Damit erreicht Sunrise Unabhängigkeit in der Nutzung der wichtigen digitalen Infrastruktur und unterstützt bei den SFN-Aktionären und -Partnern die Refinanzierung des Glasfasernetzbaus.

Langfristig erneuerte Partnerschaft

«Mit unseren Glasfaser-Partnerschaften sichern wir uns in den grössten Städten und Agglomerationen eine langfristige Unabhängigkeit und die beste Möglichkeit, unsere Dienstleistungen über die Glasfaser bis in die Haushalte und Geschäfte bringen zu können. Als führende Herausforderin bieten wir unseren Privat- und Geschäftskunden auf diese Weise modernste digitale Dienste über die leistungsfähigste Infrastruktur», freut sich Olaf Swantee, CEO von Sunrise.

«Sunrise ist ein Glasfaserkunde der ersten Stunde für SFN, die erweiterte Partnerschaft in Form von langfristigen Nutzungsrechten (IRU) ist ein sehr wichtiger weiterer Schritt. Das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Glasfaserzugangsprodukte für die Produktion von leistungsfähigen Internet- und TV-Produkten für Privat- und Geschäftskunden und unser flächendeckendes Angebot von über 500 000 Haushalten in der Schweiz hat Sunrise überzeugt», freut sich Andreas Waber, CEO von SFN.

Zugang zu Glasfaserleitungen

Die erneuerte und erweiterte Vereinbarung wird Sunrise in der Zukunft den Zugang zu mehreren zehntausend Glasfaserleitungen bis 2030 zu neuen Konditionen garantieren. Sunrise wird eine Vorabinvestition in die Glasfaserinfrastruktur (Layer 1) der SFN-Aktionäre und -Partner leisten und unterstützt so die Refinanzierung der Glasfasernetze bei den Energieversorgungsunternehmen (EVU). Sunrise erhält im Gegenzug ein langfristiges und nicht entziehbares Nutzungsrecht (IRU) für Glasfaserleitungen im Einzugsgebiet von SFN. Dieses umfasst 17 Kantone, Städte und Gemeinden in allen drei Landesteilen und ermöglicht Sunrise, ihr Angebot potenziell in mehr als 500 000 Haushalten anzubieten. Der Vertrag mit Sunrise ist offen für weitere Partner, welche ihre Glasfasernetze über SFN anbieten wollen.

Private und Unternehmen können im SFN-Gebiet aus einer Vielzahl von Anbietern und Dienstleistungen wählen. Dies, weil über die lokalen Glasfasernetze der EVUs alternative, zukunftsorientierte Infrastrukturen für Wettbewerber zur Verfügung stehen.

100 % Glasfaser bis in die Wohnung

Die SFN AG fokussiert ihr Angebot auf hundertprozentige Glasfaserlösungen – vom Einspeisepunkt des Anbieters bis hin zur Steckdose des Endkunden. Mit diesen Glasfaserlösungen unterscheiden sich die im SFN verbundenen Glasfasernetze signifikant von den heutigen Lösungen der Kupfernetzbetreiber. In der Zusammenarbeit mit der SFN AG profitieren die Telekommunikations- und Unterhaltungsdienstanbieter von einheitlichen Verträgen, attraktiven Preisen, homogener Technik und genormten Prozessen im ansonsten stark fragmentierten Glasfasermarkt. Die SFN AG sorgt für Standards und somit für optimale Marktzugangs-Voraussetzungen, sowohl für grosse als auch für kleinere Anbieter. (...)"



13.03.2018, Providerliste Admin
Provider
Internetzugang
Handytarif
Webhosting
VoIP
Serverhosting
News & Reviews
Schweizer Providerliste
Besuchen Sie uns auf http://www.providerliste.ch